Theater aus dem Ostviertel für das Ostviertel

Das chaOSTheater besteht aus einer Gruppe theaterbegeisterter Menschen aller Altersgruppen unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft.

 Sie alle haben einen direkten Bezug zum Ostviertel, weil sie dort leben, arbeiten oder den größten Teil ihrer freien Zeit verbringen.

Unterstützt werden sie von professionelle Choreographen, Musikern, Technikern, Bühnen- und Kostümbildnern. 

Besonders wichtig ist dem Theater die Integration Jugendlicher mit unterschiedlicher kulturellen Herkunft in die Vorbereitung und Ausführung der Inszenierungen.

Das chaOSTheater versteht sich nach einer Phase der Weiterentwicklung heute als Stadtteiltheater und nimmt in seinen Produktionen den besonderen Fokus des multikulturellen Lebensraumes im Aachener Stadtteil Ost auf. Über Jahre hinweg wurden Stücke zunächst eigens für das chaOSTheater geschrieben. Sie nahmen vor allem die spezielle Problemstellung der dortigen Kinder- und Jugendlichen in den Blickpunkt, durchbrachen dadurch Tabuthemen und stießen Diskussionen an. Seit einiger Zeit werden namhafte Bühnenstücke speziell auf die besondere Situation in Aachen-Ost hin inszeniert.

Initiiert als Projekt der Offenen Tür Josefshaus, ist das chaOSTheater beheimatet in der Pfarrei St. Josef und Fronleichnam. Spielort ist das Bürgerzentrum St. Fronleichnam mitten in Aachen-Ost.

Besonders eingeladen zu den Inszenierungen sind die im Ostviertel lebenden Menschen – oftmals leben sie kulturfern und der Besuch einer Veranstaltung des chaOSTheaters ist die erste Annäherung zum Theaterbesuch.